Für das  Präsenztreffen am 10. ist wie auch in den letzten Jahren die Mitgliederversammlung vorgesehen, in der die Projekte für das nächste Kalenderjahr besprochen und dem Förderverein zur Annahme vorgeschlagen werden.

                             

Vor der Diskussion wurden zwei neue Mitglieder in unseren Club aufgenommen. Durch den beruflich bedingten Wechsel von Rudolstadt nach Berlin suchte LF Prof. Dr. Peter Pachl auch einen neuen Club, nachdem er viele Jahre Mitglied beim LC Rudolstadt-Heidecksburg  war, und fand nun seine neue „Lions-Heimat“ in unserem Club. Außerdem wurde Herr Michael Mertinat offiziell als neues Mitglied unseres Clubs willkommen geheißen.

                      

Durch den hervorragenden Erlös der Benefizveranstaltung im September können in 2011 die Projekte „Löwenkinder“ und Kinderschutzzentrum Berlin besonders gefördert werden. Um dem Förderverein die Möglichkeit zu geben, auch andere und neue Vorhaben finanziell zu unterstützen, sollen weitere Sponsoren gesucht und besondere Activities im neuen Jahr gestartet werden. Mit dem verabschiedeten Programm für das Jahr 2011 hat sich der Club wieder viel vorgenommen.

                                             

Past-Präsident LF Jürgen Temp gab einen launigen Rückblick auf „sein“ Jahr 2009 / 2010 und Schatzmeister LF Günter Georgi konnte den Mitgliedern einen zufriedenstellenden Überblick über die Finanzen des Clubs geben.

      

                                - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -  -

Am 23. des Monats fand das schon traditionelle Gansessen anlässlich des  Informellen Treffens statt. Wir trafen uns wieder in der Gaststätte des Potsdamer Yachtclubs in der Königsstraße in Zehlendorf.

      

                                           

Es gab auch noch ein besonderes Ereignis zu feiern: Unsere Präsidentin hatte Geburtstag! 

Clubmitglieder und Gäste genossen die mit Liebe und viel Fachkenntnis gebratenen Gänse.

        

Bei lebhaften Gesprächen klang ein sehr schöner und genussvoller Abend aus.

                                   - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Die Adventsreise des Clubs führte uns dieses Jahr vom 26. bis zum 28. November (1. Advent) nach Weimar. Sie wurde hervorragend organisiert vom Ehepaar Ralf und Dr. Gudrun Schlautmann.

                              

Untergebracht waren wir im Hotel Elephant mitten in der Altstadt von Weimar am Marktplatz. Es ist das älteste Hotel der Stadt, das auf eine über 300jährige Tradition verweisen kann.

                      

Am ersten Abend trafen wir uns im Elephantenkeller, den auch schon J. W. v. Goethe aufgesucht hatte.

                     

Bei hervorragender Küche und Saale-Unstrut-Wein kam eine gute Stimmung auf. 

Der obligatorische Besuch der Anna-Amalia-Bibliothek musste leider ausfallen, da dort ein Chirurgen-Kongress stattfand. So besuchten wir am nächsten Tag das Wittum-Palais, das Anna Amalia bewohnt hatte.

               

Danach erkundete die Reisetruppe die wunderschöne Stadt Weimar auf eigene Faust. Natürlich stärkten wir uns auf dem stimmungsvollen Weihnachtsmarkt. Leider waren die Temperaturen zwar bei Sonnenschein doch sehr eisig.

                             

        

   

                   

Im Gasthaus „Zum weissen Schwan“, auch ein Stammlokal von Goethe, fand dann der Abschluss der tollen Reise statt.

                     

Am Sonntag verließen wir das inzwischen tief verschneite Weimar.

                         

 

H. A.