Ausflug mit den Senioren der Liebfrauengemeinde Kreuzberg

Einsteigen und Berlin erleben hieß es am Dienstag, den 25. September 2007, für 30 Seniorinnen und Senioren aus der ‚Liebfrauengemeinde Kreuzberg’. An diesem Tag unternahm der Lions Club Berlin Pariser Platz mit ihnen die schon zur Tradition gewordene nachmittägliche Ausflugsfahrt. Ziel war diesmal das Schloss Charlottenburg. Für viele der älteren Mitbürger im Alter von Anfang 60 bis 95 Jahre, bot dies eine gute Gelegenheit, den Kreuzberger Kiez für ein paar Stunden zu verlassen und neue Seiten an Berlin zu entdecken. Um Punkt 14.30 Uhr wurde die Gruppe mit einem modernen weißen Omnibus der Firma BVB Bus-Verkehr Berlin vor der katholischen Kirche St. Marien-Liebfrauen in der Wrangelstraße 50 abgeholt. Die schöne neoromanische Kirche blickt auf eine hundertjährige Geschichte zurück, deren Gründungsjubiläum am 15. August 2005 gefeiert werden konnte.



Mit an Bord war auch Diakon Gregor Bellin; weiterhin Frau Heike Schmidt-Lietzow, die als kompetente Stadtführerin die Ausflugsgesellschaft begleitete. Von der Liebfrauenkirche ging die Fahrt zunächst nach Mitte über die Karl-Liebknecht-Straße und Unter den Linden, dem geschichtsträchtigen Boulevard Berlins, vorbei am Berliner Dom und dem angrenzenden Lustgarten. Hier konnten die Teilnehmer im Vorbeifahren einen Blick auf die derzeit aufgestellten monumentalen Bronzeskulpturen des kolumbianischen Bildhauers Fernando Botero werfen.

Schnell war man von dort beim Brandenburger Tor, einem der wichtigsten Berliner Wahrzeichen und dem Reichstagsgebäude sowie Bundeskanzleramt angelangt. Während der gesamten Fahrt gab Frau Schmidt-Lietzow den Teilnehmern in eindrucksvollen Worten interessante Informationen über die jeweiligen Schauplätze der Fahrtroute und deren Geschichte.

Nach einer kurzweiligen Fahrt gelangte man schließlich zum Charlottenburger Schloss

    



wo die Seniorinnen und Senioren in der nahe gelegenen Orangerie bei reichlich Kaffee und Kuchen bei angeregter Unterhaltung den restlichen Nachmittag in gemütlicher Atmosphäre ausklingen ließen.

 
 
 

Einige nutzten die Gelegenheit für einen Spaziergang im Schlossgarten. Nach mehreren Gruppenfotos brachte der Bus die Seniorinnen und Senioren nach einem erlebnisreichen Nachmittag schließlich über die 3,5 km Prachtstraße Kurfürstendamm wieder heimwärts in die Wrangelstraße.

Irmgard Kirstgen