Was ist Lions?

  

  

                                           

LIONS-CLUBS INTERNATIONAL wurde 1917in USA gegründet. Vor allem nach dem 2. Weltkrieg entwickelte sich die Vereinigung so rasant, so dass daraus weltweit die größte Service Organisation entstand. Es engagieren sich inzwischen fast 1,4 Millionen Mitglieder überall auf der Welt für internationale und auch regionale Projekte. Viele Projekte werden zentral und in allen Ländern betrieben. Spontane Hilfe wird bei fast allen überall auftretenden Katastrophen geleistet, wie z.B. beim Erdbeben in Tahiti 2009 oder der großen Flutkatastrophe in Pakistan. Auch in den Jahren bis heute war Lions International immer zur Stelle, wenn irgendwo auf der Welt spontan Hilfe zu leisten war. So hat sich diese Vereinigung freier Menschen, die in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen und sozialen Problemen zu stellen und uneigennützig an deren Lösung mitzuwirken, bestens bewährt.

Erwähnenswert sind die langfristigen Aktionen wie zum Beispiel „Sight First“, für die bereits in mehreren Kampagnen mehr als 200 Millionen US Dollar weltweit für den Kampf gegen die Blindheit gesammelt wurden.

                             

Der Schwerpunkt lag und liegt vor allem in den Entwicklungsländern und hier mit dem Schwerpunkt Afrika. Die deutschen Lions haben dazu mehr als 10 Millionen US Dollar beigetragen. Inzwischen wurde auch in einer Partnerschaft mit der Volksrepublik China der Kampf gegen den grauen Star vor allem bei Kindern begonnen.

Aufsehen erregte in den letzten Jahren die Aktion der deutschen Lions mit der Kooperation mit RTL für mehrere Projekte in Brasilien, die den dortigen Kampf gegen die Blindheit wesentlich unterstützen. Dieser sogenannte Spendenmarathon bedeutet, dass die deutschen Lions mindesten € 500.000 sammeln müssen damit diese Summe von RTL auf 1,5 Millionen Euro erhöht werden kann. Diese Aktion findet nun alljährlich im November statt.

                                                  

In Deutschland haben sich mehr als 51.000 Frauen und Männer in 1.540 Clubs zusammengefunden, um sich für die Lions-Idee zu engagieren. Unter dem internationalen Motto „We serve“ (Wir dienen / helfen) sind die Clubs vor allem auf folgenden Gebieten tätig: 

-         Hilfe für bedürftige Menschen

-         Betreuung gefährdeter und hilfsbedürftiger Personengruppen

-         Unterstützung weltweiter Hilfsaktionen

-         Schutz der Umwelt

-         Förderung des Gemeinsinns

-         Verständigung mit der jungen Generation

-         Aufbau und Pflege internationaler Beziehungen

Vom 1. Juli 2009 bis zum 30. Juni 2010 stand LF Eberhard J. Wirfs aus Kelkheim im Taunus als erster Deutscher an der Spitze der internationalen Lions-Bewegung. Mit seinem Motto „Move to grow“ erzielte er das größte Wachstum im Bereich Mitgliederentwicklung seit über 10 Jahren. Inzwischen ist Deutschland der größte Landes-Distrikt in Europa geworden. In 2014 fand das erste der jährlichen Welt-Convents aller Lions in Deutschland und zwar in Hamburg statt. Damit zeigt sich auch die wachsende Bedeutung der deutschen Lions in der Welt-Organisation.

 

Besonders erwähnenswert ist die Effizienz der Lions-Hilfe: So benötigen die Lions von den eingegangenen Spenden nur 8% Verwaltungskosten gegenüber einigen renommierten Hilfsorganisationen mit etwa 40%. Dies bedeutet, dass über 90 % der Spenden für die Lions bei den Bedürftigen ankommen!

 

Auch die gesellschaftliche Verantwortung nehmen die Lions sehr ernst. So gibt es in Deutschland ein besonderes Programm für Kinder und Jugendliche.

                        

Darin sind Maßnahmen zur Stärkung der Persönlichkeit, zur Abwehr gegen die Drogengefahr und gegen das Abgleiten in falsche Organisationen gebündelt. Es beginnt bereits mit dem Kindergarten und endet bei Jugendlichen in der Pubertät. Alle Programme werden auch von unserem Club unterstützt (s. auch auf der Seite Activities).